Lernpaten an der Hermann-von-Helmholtz-Schule

Wir sind ein Team von sechs Lernpaten, vier Männer und zwei Frauen, an der Hermann- von-Helmholtz-Schule. Mit unseren Lebens- und Berufserfahrungen begleiten und fördern wir das Lernen von Schülern und Schülerinnen.

So unterschiedlich die Situation und die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen, so vielfältig ist unsere Arbeit. Einblicke in unsere Lernbegleitung geben unsere Erfahrungsberichte.

Lernpatin Renate Teucher

Seit dem Frühjahr 2021 begleite ich zwei Schüler und eine Schülerin der neunten Klasse beim Lernen. Gemeinsam arbeiten wir in einer Videokonferenz an den gestellten Schulaufgaben. Den Kontakt hat die Klassenlehrerin hergestellt. Alle drei streben einen guten Schulabschluss an, haben jedoch Schwierigkeiten, deutsche Texte so zu verstehen, dass sie den Lernstoff in Deutsch, Geschichte, Ethik oder GW gut bearbeiten können.

Die Lernbegleitung findet digital statt. In einer ersten Videokonferenz haben wir uns kennengelernt und das gemeinsame Lernen vereinbart: je einmal die Woche für etwa zwei Stunden, einmal mit der Schülerin und einmal mit den beiden Schülern. Als Lernpatin habe ich Zugang zur HPI-Cloud, kann die Aufgaben einsehen und runter laden. Lernstoff aus den Lehrbüchern senden die SchülerInnen als Fotodateien.

Die Aufgaben im homeschooling bearbeiten wir gemeinsam in einer Videokonferenz zur verabredeten Zeit. Mit den Aufgaben erörtern wir auch Texte und Worte, die die Jugendlichen nicht verstehen. Neben dem Schulstoff besprechen wir Themen aus ihrem Alltag, reden über das Leben in Deutschland und über ihre Zukunft.

Wir haben vereinbart, dass ich die drei Jugendlichen bis zum Schulabschluss begleite. Dabei geht es um einen guten Schulabschluss, aber auch um den Übergang in einen weiterführenden Bildungsweg.

Meine Erfahrungen als Lernpatin sind: Die Lehrerin ist ein wichtiges Bindeglied zwischen mir als Lernbegleiterin und den SchülerInnen. Im gemeinsamen Lernen können die Jugendlichen ihren Lernbedarf äußern und ihr Lernen mit gestalten. Die persönliche Anerkennung und Wertschätzung in der Lernbegleitung fördern ihre Motivation. Die persönliche Zuwendung geben die Schüler zurück, indem sie höflich und pünktlich sind und sich bedanken.

Renate Teucher

Download:  flyer lesepaten