Transnationales Erasmus Treffen

In der Woche vom 15.05.2017 fand unser viertes und letztes Transnationales Treffen im Rahmen unseres Erasmusprojektes in Berlin statt. Neben den Koordinatorinnen der beiden anderen Länder, Katariina Mikkonen (Finnland) und Tülay Önder (Türkei) kamen dieses Mal wieder Janne Mäkinen aus Finnland, der unser Projekt in den letzten beiden Schuljahren intensiv begleitet hat, sowie zwei türkische Kolleginnen mit nach Berlin.

Neben einer Führung durch unsere Schule nahmen wir uns vor allem Zeit, unser Projekt zu evaluieren. Dabei fiel uns vor allem auf, dass unser Thema „Water – the source of our lives“ sehr ergiebig gewesen ist. Das Thema konnte in sehr vielen Unterrichtsfächern integriert werden und fand auch bei den Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schülern Anklang.

Leider konnten wir aus Sicherheitsgründen nicht in die Türkei reisen. Dadurch konnten einige geplante Aktionen nicht stattfinden, was wir alle bedauert haben. Wir hoffen, auch noch weitere Projekte zusammen durchführen zu können.

Die türkischen Kolleginnen hatten die Möglichkeit, auch Unterricht zu besuchen. Katariina und Janne besuchten außerdem die Grundstufe und wurden dort von den Schülerinnen und Schülern begrüßt. Wir verschafften uns einen Überblick über den Abschlussbericht, den wir noch gemeinsam schreiben müssen. Am Donnerstag freuten wir uns darüber, bei schönem Sonnenschein im Zoo eine Fütterungsshow der Robben anschauen zu können. Zusammen mit einigen Kolleginnen und Kollegen haben wir im Rixdorfer Brauhaus einen Abschiedsabend gefeiert.

Mein Dank gilt allen Kolleginnen und Kollegen, die aktiv beim Erasmusprojekt mitgearbeitet haben. Vor allem möchte ich Katariina Mikkonen für ihre stets zuverlässige Mitarbeit und gute Planungsarbeit während des Projektes danken.

 

Antonia Führing

 

Das könnte Dich auch interessieren …