Klassenfahrt der Klassen 5/2 und 6/3 nach Stralsund

Die Klassen 5/2 und 6/3 waren in der Woche vom 15.05. bis 19.05. in Stralsund auf Klassenfahrt. Nach einer Anreise mit der Bahn erkundeten wir am ersten Tag das Gelände der am Rande der Altstadt gelegenen Jugendherberge und machten im Anschluss auf eigene Faust einen Ausflug an den Strand.

Am Dienstag hatten wir vormittags eine Stadtführung. Unter fachkundiger Leitung der beiden Damen von der Tourismuszentrale Stralsund  erfuhren wir kindgerecht aufbereitet Wissenswertes über die Geschichte der Stadt Stralsund. Wir konnten uns einige mittelalterliche Häuser von innen ansehen und erfuhren so sehr viel über die Geschichte der Hanse in Stralsund. 

Am Nachmittag besuchten wir das Meeresmuseum Stralsund. Besonders die Meeresschildkröten im Panoramabecken und die kleinen Wasserschildkröten stießen auf viel Interesse. Das Katz-und-Maus-Spiel zweier blauer Fische sorgte für Erheiterung. Die Rallye, die die Kinder im zweiten Obergeschoss des Meeresmuseums lösen durften, sorgte dafür, dass sich die Kinder selbstständig sehr intensiv mit den Exponaten beschäftigen mussten. 

Am Mittwoch besuchten wir am Vormittag das Ozeaneum. Dort konnten wir unzählige Meeresbewohner in ihrem natürlichen Umfeld beobachten. In vielen großen und kleinen Aquarien beobachteten wir Haie, Fische, Krebse, Quallen und noch vieles mehr. „Hailights” waren die große Sandtigerhaidame Nicki und die Fütterung der Pinguine. Am Nachmittag marschierten wir über den alten Rügendamm, eine Straßen- und Eisenbahnbrücke, zum Nautileum, einer Freiluftausstellung mit alten Schiffen.

Am Donnerstag ging es morgens zum Bowling. Zwei Stunden lang schmissen wir die Kugeln und sorgten dafür, dass die Pins am Boden lagen, ehe wir uns zur Gorch Fock aufmachten. Das alte Segelschulschiff der Marine ist inzwischen ein kleines Museum geworden und wird auch für Hochzeiten benutzt. Eine sehr nette Dame führte uns herum,  zeigte uns, wie das Leben auf einem Segelschulschiff damals war, und erzählte uns viel über die Geschichte des Schiffes. Abends gab es zum krönenden Abschluss eine Disko in unserer Unterkunft.

I. Hornemann, A. Meister, O. Pemp und S. Peter

Das könnte Dich auch interessieren …