Ein Besuch in der Philharmonie

Mit einer Gruppe von 16 Schülerinnen und Schülern aus der Willkommensklasse W 3 und der 8/4 hatten wir kürzlich die seltene Gelegenheit, eine Generalprobe der Berliner Philharmoniker mit zu erleben. Um neun Uhr morgens wurden wir im Foyer der Philharmonie am Potsdamer Platz begrüßt. Nach einer kleinen Einführung in die Geschichte und Besonderheiten des berühmten Konzerthauses erzählte uns ein chilenischer Geiger des Orchesters etwas zu seinem Instrument und seinem persönlichen Werdegang. Die Schülerinnen und Schüler stellten interessierte Fragen und bekamen viele Antworten.

Um 10 Uhr konnten wir dann in dem großen Konzertsaal Platz nehmen, um die letzte Probe zu einem längst ausverkauften Konzert live mitzuerleben. Unter dem bekannten indischen Dirigenten Zubin Mehta wurde zuerst eine Symphonie des russischen Komponisten Peter Tschaikowski geprobt. Nach einer kurzen Pause und Erfrischungen folgte dann ein Violinkonzert des englischen Komponisten Edward Elgars. Das wunderbare Geigenspiel des israelischen Weltstars Pinchas Zukerman beindruckte uns alle sehr. Da es sich um die Probe für das traditionelle Benefizkonzert des Bundespräsidenten handelte, wurde außerdem dessen Begrüßung mit der deutschen Nationalhymne von den Musikerinnen und Musikern eingeübt.

Es war für alle Schüler, Schülerinnen und Lehrkräfte ein sehr eindrucksvolles Erlebnis und besonderer Dank gilt dem Education-Programm der Berliner Philharmoniker, das derartige musikalische Erfahrungen seit Jahren vielen Berliner Kindern und Jugendlichen ermöglicht.

 

B. Harnasch

Das könnte Dich auch interessieren …