Die Religionswoche vom 23.01.2017 – 26.1.2017

„Jeder nach seiner Fasson“, bereits Friedrich II. lebte und propagierte religiöse Toleranz in Preußen. Ganz in diesem Sinne wurde eine Projektwoche im 7. Jahrgang an der Hermann-von-Helmholtz-Schule geplant und durchgeführt. Vier Religionen und religiöse Einrichtungen standen dabei im Mittelpunkt dieser Woche.

Unser Religionslehrer Herr Müller übernahm die Führung in der Rudower Dorfkirche und erläuterte dabei die Besonderheiten des Protestantismus. Als zweite Etappe wurde die Neue Synagoge in der Oranienburger Straße aufgesucht. Vor Ort erhielten die Schüler und Schülerinnen einen interessanten Einblick in das Judentum und das jüdische Leben in Berlin.

Der farbenfrohe Murugan Tempel in der Blaschkoallee wurde am 3. Tag aufgesucht. Hier stand der Hinduismus mit seinen vielen Göttern im Mittelpunkt unserer Reise. Abschließend wurde die Fatih-Moschee in Kreuzberg besucht. Pünktlich zur Gebetszeit haben einige Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit zum gemeinsamen Gebet genutzt. Vor- und nachbereitet wurden die einzelnen Termine im Rahmen dieser Woche im Unterricht. Wir möchten uns ganz herzlich bei der freundlichen Betreuung vor Ort bedanken und blicken auf eine erfolgreiche und tolerante Woche zurück. 

 

T. Scholz

 

Das könnte Dich auch interessieren …