Hörspiel – selbst produziert

Im Rahmen der Projektwoche 2017 produzierten die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs mit dem Wahlpflichtfach Musik ein von ihnen selbst geschriebenes Hörspiel.

Zum jeweils gewählten Genre (Liebes-, Horror- oder Kriminalgeschichte) wurde zunächst in Gruppenarbeit eine Handlung entworfen. Daraufhin legten die Jugendlichen die benötigten Sprechtexte und Geräusche fest.

In einem weiteren Schritt konnten die am Projekt Teilnehmenden diese Geräusche mit einem Aufnahmegerät selber aufnehmen und als Datei speichern. Alle zuvor notierten Dialoge und Erzähltest wurden mit verteilten Rollen im mobilen Studio aufgenommen.

Im letzten Arbeitsgang schnitten die Schülerinnen und Schüler die zuvor selbst produzierten Sprechtexte und Geräusche am Computer zusammen. Fehlende Geräusche sowie Musik wurde aus dem Internet hinzugefügt. Mit Hilfe eines zuvor kennengelernten Computerprogramms konnten nun die benötigten Audiodateien in mehreren gleichzeitig ablaufenden Spuren in der entsprechenden Länge und Reihenfolge zusammengefügt werden.

Das Ergebnis war ein fertiges Hörspiel. Das Projekt wurde von Thomas Deittert geleitet und von der Musiklehrerin Frau Krah unterstützt.

Das könnte Dich auch interessieren …