Klasse 6/3 besucht die Mittelstufe

Wir, die Klasse 6/3 der Grundstufe der Hermann-von-Helmholtz-Schule, besuchten am 18. Januar die Klassen 7 der Mittelstufe und durften drei Stunden lang bei den Siebtklässlerinnen und Siebtklässlern dabei sein. Die Klassen waren sehr nett.  Die Unterrichtsstunden waren am Anfang etwas lebendig, dann aber lustig. Die Lehrerinnen und Lehrer waren sehr freundlich, aber auch streng. Der Unterricht war sehr lehrreich und auch ein bisschen spaßig. Es war aber nicht ganz einfach, sich direkt reinzufinden, da die wir  die ganzen Schülerinnen und Schüler nicht kannten. 

In der Mittelstufe gibt es ein Aquarium und ein Terrarium mit zwei Echsen. Sie haben eine sehr schöne Mensa und einen sehr großen Schulhof. Die Klassenräume sind sehr schön gestaltet und toll ist auch, dass fast jedes Klassenzimmer einen Computer hat. 

Jeder von uns hat einen Satz zur Mittelstufe aufgeschrieben: 

Die Stunden waren cool, weil ich die Inhalte interessant fand.

Ich fand es cool, weil wir mal gesehen haben, wie die Aufgaben in der 7. Klasse sind.

Ich fand es okay, mir hat es gefallen, weil ich erfahren konnte, wie es auf einer Mittelstufe ist. 

Ich fand es cool, weil ich dort eine neue Sprache kennengelernt habe: Französisch.

Ich fand es sehr cool in Chemie, weil wir dort Rotkraut untersucht haben.

Ich fand es schön in der Mittelstufe und interessant, die Schülerinnen und Schüler kennenzulernen.

Ich fand es schön in Chemie, weil wir da auch mit experimentieren durften.

Ich fand es schön und die Kinder waren sehr nett zu mir.

Ich fand es nicht so schön, weil die anderen nicht so richtig mitgemacht haben. 

Ich fand es eigentlich ganz toll, von mir aus hätten es auch 6 Stunden sein können und ich fand es sehr cool, weil man auch sehen konnte, wie sich die einzelnen Klassen unterscheiden.

Ich fand es toll in Chemie, weil wir dort experimentiert haben, wie Rotkraut zu Blaukraut wird.

Ich fand es schön in der Mittelstufe, weil es mir total Spaß gemacht hat, das zu erleben.

Ich fand es schön, dass wir in Mathematik direkt mitrechnen konnten und sogar das Meiste wussten. 

Mir hat es Spaß gemacht, ich fand es aber zu wenig Stunden, ich wäre gern einen ganzen Tag gekommen.

Ich fand es ganz cool, dass wir in der Werkstatt direkt sägen durften und helfen durften, einen Bilderrahmen zu bauen. 

Wir bedanken uns für Chance, die Schule hautnah erleben zu dürfen, und direkt Eindrücke sammeln konnten. 

 

 

Die Klasse 6/3 der Grundstufe der Hermann-von-Helmholtz-Schule und Herr Peter

Das könnte Dich auch interessieren …