Weihnachtsfeier in der Grundstufe: Alle Jahre wieder ….

…. duftet es nach Keksen, brennen Kerzen, wird geschmückt in jedem Raum, fehlt uns noch ein Weihnachtsbaum, wickelt man Geschenke ein ….. Darf’s auch etwas Gebasteltes sein?
Kein vorweihnachtlicher Stress kann so groß sein, dass nicht doch noch ein Weihnachtscafé mit zahlreichen Elternvertreterinnen und Elternvertretern in den vollen Terminkalender aller am Schulleben Beteiligten passen würde. Am Dienstag, den 21. Dezember 2017, fand dieses recht spontane Fest in der Zeit von 15 bis 17 Uhr statt. Ein Fest, das von Eltern der Grund- und Mittelstufe organisiert wurde und im Gebäude der Grundstufe stattfand. Sehr dekorativ gestaltet zog sich eine ca. 12 m lange Tafel in weihnachtlichem Rot und Grün vom Eingangsbereich bis zum Hof. Tannenzweige verströmten ihren Duft, Kerzen brannten und die bereitgestellten Stühle waren schnell besetzt. Hier konnte man einen Kaffee trinken, Kuchen essen, plaudern und Kekse knabbern. Der VHG-Raum war für diverse Bastelaktivitäten geöffnet.
Um 15:30 Uhr begann unter der Leitung von Frau Hornemann ein weihnachtliches Musikprogramm mit der Klasse 5/2 (Klassenlehrerin Frau Pemp). Chorgesang, Instrumentalstücke, Einzeldarbietungen und Gedichtvortrag begeisterten die immer zahlreicher werdenden großen und kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer. Applaus, Verbeugung!
Das gemeinsame Singen klappte, dank der vorbereiteten Texte, ganz wunderbar. Und so schallte es hinaus über den Hof und auf die Straße: „Dicke, rote Kerzen“ und „Oh Tannenbaum! Oh Tannenbaum!“ Um 16:30 Uhr fand dann die diesjährige Premiere des englischen Weihnachts-Musicals „Father Christmas is hungry“ im Mehrzweckraum statt. Frau Güldenstein-Schulze studierte dieses Gesangs- und Tanzstück mit den Kindern der Theater-AG aus den Klassen 5/1 und 5/2 ein. Unterstützung im Gesang gab es durch Schülerinnen der Klasse 6/3. Das letzte Lied „Merry, merry Christmas to you“ ist so ein Ohrwurm, dass nach dem wiederholten Singen mit dem Publikum immer wieder einzelne Zeilen zu hören waren. Vorhang zu! Applaus!
Frau Abalum (GEV-Vorsitzende) und Herr Mitschke (Elternvertreter) überraschten alle Kinder zum Abschluss mit einem „schneefallartigen“ Bonbonregen … ! Oder war das doch schon der Vorbote zu „Schneeflöckchen, weiß‘ Röckchen”?
B. Güldenstein-Schulze

Das könnte Dich auch interessieren …