Ausflug ins Regierungsviertel

Am 10.1. war es endlich soweit. Nach längerer Anmeldezeit konnten wir das Reichstagsgebäude mit dem Bundestag besuchen. Timon Ahlmann hatte uns darüber schon einem Vortrag gehalten. Zuerst mussten wir durch eine Sicherheitsschleuse gehen. Im Gebäude hatten wir noch Zeit zum Frühstücken. Dann begann die Führung. Zuerst gingen wir zu den Graffitis, die im Mai 1945 von russischen Soldaten an die Wände geschrieben wurden. Dann konnten wir an Angela Merkels Büro klopfen. Aber sie war natürlich nicht da. Ein großes Modell zeigte uns, wie hoch das Gebäude und wie hoch die Kuppel ist. Das sind zusammen über 40 Meter! Im Plenarsaal auf der Besuchertribüne wurde uns dann erklärt, wo welche Abgeordneten sitzen und wie das so mit den Plätzen der Parteien ist. Auf unsere Frage, ob ein Schüler von uns auch mal Bundestagsabgeordneter oder Abgeordnete werden kann, gab die Führerin einen guten Rat: Immer neugierig sein!

Zum Schluss sind wir dann bei strahlendem Sonnenschein bis oben in die Kuppel gestiegen. 

Nach dem Besuch des Reichtagsgebäudes waren wir noch am Brandenburger Tor. Ein Leierkastenmann spielte uns Berliner Lieder vor. Gern gaben wir ihm einen Euro dafür.

Außer Frau Schütze begleitete uns auch noch Frau Weiß, Charlottes Mutter. Wir wollen ihr dafür recht herzlich danken.

 

Klasse 4/1

Das könnte Dich auch interessieren …