Vorstellung der Mittelstufe

Die Mittelstufe

Die vierzügige Mittelstufe umfasst die Jahrgänge 7 bis 10.

Zusätzlich haben wir eine Willkommensklasse eingerichtet.

Die durchschnittliche Klassengröße in den Regelklassen beträgt 26 Schülerinnen und Schüler, insgesamt besuchen ca. 420 Schülerinnen und Schüler die Mittelstufe unserer Schule.

Schulprofil

Die wesentlichen Schwerpunkte liegen im naturwissenschaftlichen Bereich

(s. Wahlpflichtunterricht), der kulturellen Bildung und insbesondere in der Berufsorientierung.

 

Neben dem Berufswahlpass und dem zweifachen Betriebspraktikum werden besondere Projekte zur Berufsorientierung in enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Kooperationspartnern aus der Wirtschaft durchgeführt.

Fünf Berufseinstiegsbegleiterinnen und Berufseinstiegsbegleiter unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in den Beruf. Individuelle Beratung und Unterstützung erfahren die Schülerinnen und Schüler durch den „Brückenbauer“.

 

In Einzelcoaching-Terminen motiviert und coacht er die Schülerinnen und Schüler individuell für den Übergang in die duale Ausbildung direkt nach dem Schulabschluss und unterstützt diese bei der selbständigen Berufswahl und Entscheidungsfindung.

Ergänzend steht das Team „Brückenbauer“ im direkten Kontakt mit den kooperierenden Ausbildungsunternehmen und vermittelt Praktika und Ausbildungsplätze.

Für besonders motivierte Schülerinnen und Schüler werden Verträge abgeschlossen, die den Übergang in das Berufsleben zusätzlich erleichtern.

Leistungsdifferenzierung

Der Unterricht in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Chemie wird in Kursen der äußeren Leistungsdifferenzierung erteilt, das Fach Mathematik bereits ab Klasse 7, Deutsch, Englisch und Chemie ab der 9. Klasse.

Im Fach Englisch wird ab der 7. Klasse binnendifferenziert unterrichtet.

Mit der äußeren Leistungsdifferenzierung werden zwei Niveaustufen angeboten, die in besonderem Maße der Förderung der jeweiligen Fähigkeiten und Leistungen Rechnung tragen.

  1. das grundlegende Anforderungsniveau (GR-Niveau), das den für alle Schülerinnen und Schüler verbindlichen Lehrstoff aus dem Bereich der Grundanforderungen vermittelt und
  2. das erhöhte Anforderungsniveau (ER-Niveau), das neben dem Lehrstoff aus dem Bereich der Grundanforderungen auch den der Zusatzanforderungen vermittelt.

 

Der Wechsel zwischen den Kursniveaus erfolgt, falls notwendig, halbjährlich aufgrund der Halbjahresleistungen.

In allen anderen Fächern wird der Unterricht binnendifferenziert, d.h. im Klassenverband erteilt.

 

Wahlpflichtunterricht

 

Im Wahlpflichtunterricht können die Schülerinnen und Schüler unserer Schule entsprechend ihrer Interessen und Neigungen aus folgenden Fächer auswählen:

 

2. Fremdsprache (Französisch, Türkisch)

Naturwissenschaften/Ökologie

Selbständiges Lernen und Arbeiten  

Deutsch

Mathematik (Förderung)

Chemie (ab Kl. 9)

Kunst

Musik

Wirtschaft, Arbeit, Technik

Wirtschaft, Arbeit, Technik-Schülerfirma (ab Kl. 9)

Wirtschaft, Arbeit, Technik-Gesundheit (ab Kl. 9)

Vertiefende Berufsorientierung (ab Kl. 9)

Sport (ab Kl. 9)

Darstellendes Spiel (ab Kl. 9)

Mediales Gestalten (ab Kl. 9)

 

Im Wahlpflichtfach „Naturwissenschaften / Ökologie“ werden naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler gezielt mit modernen Technologien vertraut gemacht.

In Jahrgangsstufe 7 und 8 werden deshalb der Wahlpflichtunterricht sowie die Fächer Biologie, Chemie und Physik fachübergreifend und fächerverbindend siebenstündig pro Woche als pädagogische Einheit unterrichtet.

Die Inhalte umfassen u. a. die Projekte naturwissenschaftliche Grundlagen, Wasser, Luft, Wetter und Klima. Diese Themen werden in ihrem biologischen, chemischen und physikalischen Anteil sachübergreifend behandelt.

 

 

 

 

Arbeitsgemeinschaften

 

Unsere Schülerinnen und Schüler der siebten bis neunten Klassen können aus einer Vielzahl von kreativen Stunden auswählen. Den aktuellen Flyer finden Sie hier

 

Schulabschlüsse

 

Nach zehn Schuljahren können die Abschlüsse

 

– Berufsorientierender Abschluss (BOA)

– Berufsbildungsreife (BBR)

– erweiterte Berufsbildungsreife (eBBR)

– mittlerer Schulabschluss (MSA)

– mittlerer Schulabschluss mit Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale

  Oberstufe (MSA+OG)

 

erworben werden.

 

P. Hesse

Mittelstufenkoordinatorin