M+E-InfoTruck und ABB – Deine Zukunft in der Metall und Elektro-Industrie!

Am 24. Januar 2019 besuchten 13 Schülerinnen und Schüler unseres 9. Jahrgangs den M+E-InfoTruckund das ABB Ausbildungszentrum Berlin. Begleitet wurden sie dabei von Frau Große, Frau Sträßner (Berufseinstiegbegleitung) und Frau Hoffmann (Projekt Brückenbauer). 

Der M+E-InfoTruck informiert erlebnisorientiert über die Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsbilder in der Metall- und Elektro-Industrie. An anschaulichen Experimentierstationen probierten die Jugendlichen ihr räumliches Denkvermögen und technisches Verständnis aus und erfuhren die „Faszination Technik“ – praxisnah und intuitiv.

Anschließend ging es durch das ABB Ausbildungszentrum, eines der größten Ausbildungszentren für gewerblich-technische Berufe in Berlin. Rund 150 Unternehmen lassen aktuell ihre zukünftigen Fachkräfte hier ausbilden. Unsere Schülerinnen und Schüler erfuhren alles über die dort angebotenen Ausbildungsberufe und die entsprechenden Bewerbungsverfahren. Bei einem Rundgang bestaunten sie die hochmoderne Lehrwerkstatt und kamen mit Ausbildern und Auszubildenden ins Gespräch.

Nach rund zwei Stunden waren alle begeistert und einige überlegen bereits, ob sie ihr nächstes Praktikum bei ABB absolvieren möchten. Eine impulsgebende Veranstaltung!

Unser Tipp für Mädchen:

Das Projekt girlsatec initiiert auch in diesem Jahr wieder die beliebten Technik-Camps. Dort erhalten Schülerinnen die Gelegenheit zu einer kleinen Reise in die Welt der Technik.

Was macht eigentlich eine Zerspanungsmechanikerin oder eine Elektronikerin für Betriebstechnik? Findet es heraus und meldet euch jetzt für eines der kostenfreien Technik-Camps an.

Termine in den Sommerferien: 13.08.18 – 17.08.18

Weitere Informationen zur Anmeldung erhaltet ihr bei Herrn Priesen im Raum 04!

 

Maren Hoffmann
Projekt Brückenbauer

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.