Kunstexkursion mit der Klasse 5/1

Einen eher unbekannten Ort, um sich mit Kunst zu befassen, besuchte die Klasse 5/1 am Freitag, 23.11.2018: Die Sammlung Hegenbarth, benannt nach dem expressionistischen Zeichner, Maler und Illustrator Josef Hegenbarth.

Dort werden regelmäßig Workshops für Schülerinnen und Schüler angeboten. Die 5/1 wurde fachkundig angeleitet, weihnachtliche Pop-up-Karten herzustellen. In der entspannten Atmosphäre der kleinen Galerie wurde zunächst erklärt, wie man kleine Banner mit dreidimensionaler Wirkung zeichnen kann, die später zur Beschriftung auf die Karten aufgeklebt werden können.

Dann wurden mit den Fingern weihnachtliche Motive auf kleine Formate gedruckt: Tannenbaum, Engel, Rentiere, Socken Schneemänner. Diese wurden dann auf vorbereitete Faltkarten aufgeklebt, die so eingeschnitten wurden, dass beim Aufklappen ein Drei- D- Effekt entsteht.

Alle Kinder konnten außer einer Anregung zum Weiterarbeiten eine sehr schöne Karte mit nach Hause nehmen, über die sich die Beschenkten bestimmt freuen werden.

So hatte sich die lange Anreise in der überfüllten U7 gelohnt.

Ein Lob an die Klasse, die sehr diszipliniert gearbeitet hat, und an die Veranstalter für diesen netten Workshop.

G. Schmucker

Kunstlehrerin 5/1

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.