Vorlesewettbewerb der 7. und 8. Klassen am 17. November 2017

Wer lesen kann, ist im Vorteil, wie es so schön heißt, und alle 16 angetretenen Kandidaten und Kandidatinnen des 7. und 8. Jahrgangs in der Endausscheidung des Vorlesewettbewerbs beherrschen diese Fähigkeit recht gut.

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages wurde dieses Mal der Wettbewerb in zwei Jahrgängen gleichzeitig ausgetragen, für die 7. Klassen in der Bibliothek, für die 8. Klassen im Mehrzweckraum.

Frau Ayari und Herr Sowik übernahmen in den Jahrgängen jeweils die Moderation und hatten wie alle anderen auch – Spaß an der Motivation und der Lesefähigkeit der Teilnehmenden.

 

Dies waren die 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

Im 7. Jahrgang hatten sich Hadiya und Melina (7/1), Alexander, Ashley und Berfin (7/2), Karima (7/3) sowie Jasmin und Diyar (7/4) qualifiziert und sind angetreten.

Im 8. Jahrgang waren das Erjoin und Amir (8/1), Karim, Okan und Issa (8/2) sowie Mert, Arjeta und Oliver (8/3)

 

Alle mussten nun einen eigenen, geübten Text und einen kurzen Ausschnitt aus einem Fremdtext, im 7. Jahrgang aus Ich habe schon über 500 Freunde und im 8. Jahrgang aus Underdog von Markus Zusak lesen.

Die Jury, die im 7. Jahrgang aus Frau Nowak und Vanessa aus der 10/1 sowie im 8. Jahrgang aus Herrn Priesen und Marija und Kira aus der 10/4 bestand, hatten es schwer zu entscheiden, wer nun ein kleines bisschen besser als die anderen ist.

Den Schwerpunkt der Texte bildeten Jugendbücher wie Gregs Tagebuch oder Tintenherz sowie Abenteuergeschichten wie Der Zorn der Wölfe oder Fantasytexte wie Die Tribute von Panem. Natürlich erhebt diese Aufzählung nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Schließlich setzte sich dann im 7. Jahrgang  Hadiya aus der 7/1 mit dem Ausschnitt aus Schwimm schneller als der Tod als Siegerin durch. Den zweiten Platz belegte Alexander aus der 7/2 und den 3. Platz errang Jasmin aus der 7/4.

Im 8. Jahrgang gewann Karim aus der 8/2 den Wettbewerb mit einem Ausschnitt aus Gregs Tagebuch, Zweiter wurde Oliver aus der 8/3 und den dritten Platz belegte Okan aus der 8/2.

Alle Platzierten erhielten Büchergutscheine und Urkunden für ihre Leistungen.

 

Roland Sowik

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.