Manege frei …

… hieß es am Freitag, 15. September 2017, ab 17:00 Uhr im Zirkuszelt an der Gutschmidtstraße in Berlin-Britz.

Erneut waren vier Klassen der Grundstufe der Hermann-von-Helmholtz-Schule für eine Trainingswoche in der Obhut der Familie Richter vom Zirkus Mondeo. Ab Montag, 11.09.2017 tauschten die Klassen 2/1 (Frau Blum), 2/2 (Frau Neumann), 5/1 (Herr Blendinger) und 5/2 (Frau Pemp) ihre vertraute Schulumgebung mit dem luftigen Zelt.

Mit bewundernswerter Sicherheit erkennen die geschulten Trainerinnen und Trainer die Stärken jeder Schülerin und jedes Schülers. Wer eignet sich zum Jonglieren und Balancieren? Wer hat den Mut zu Clownerien? Wer zeigt Rhythmusgefühl in der Oriental-Show? Welch kleiner Mensch sagt ganz groß an und verschafft sich mit klarer Stimme Gehör bei der Begrüßung: „Hoch verehrtes Publikum“?

Täglich wird gut zwei Zeitstunden trainiert. Das Ziel vor Augen, die Premiere am Freitag zu meistern, lässt die Schülerinnen und Schüler fleißig und zielstrebig üben. Keine Zeit bleibt für Stress oder Streit. Bei den vielen Darbietungen muss man sich auf alle verlassen können. Reihenfolge beachten, Requisiten nicht vergessen, … ach ja … und den Text für die Ansage natürlich auch nicht.

Die Generalprobe am Vormittag darf noch etwas wackeln, aber um 17:00 Uhr sind alle geschminkt, stecken in farbenfrohen Kostümen und fiebern ihren Auftritten entgegen. Je mehr sich das Zelt mit Eltern, Geschwistern und weiteren Verwandten und Freunden füllt, umso aufgeregter werden die Kinder.

Noch ein Trommelwirbel und dann ist es so weit! „Manege frei!“

In zweieinhalb Stunden erlebt das Publikum Erstaunliches. Oft gehörte Sätze, wie zum Beispiel „Das ist doch nicht meine Tochter!“ oder „Das hätte ich meinem Sohn nie zugetraut!“, belegen offenbar die gelungenen und überraschenden Trainingserfolge. Sie hängt in schwindelerregender Höhe am Trapez; er liegt mit nacktem Oberkörper auf einem spitzen Nagelbrett. Bravo!

Ich sage ein herzliches Dankeschön an die Schülerinnen und Schüler der vier Klassen und ein besonderes Dankeschön an die Trainerinnen und Trainer.

Mitten in der Manege beim großen Finale brachte es Mia aus der Klasse 2/1 auf den Punkt: „Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.“

B. Güldenstein-Schulze

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.